DIY . ikea hack hocker

08 April 2013


























Kennt ihr das? Ein Tag geht von Anfang bis Ende schief. So ging es mir gestern. Ich wollte einen neuen Kuchen ausprobieren ... ganz unglaublich misslungen. Ich wollte Wantan Suppe machen ... ganz unglaublich misslungen. Wir wollten was unternehmen ... auf halbem Weg hatten wir auf einmal kein Lust mehr darauf. Und dabei war der Tag so schön. Egal. Gott sei Dank habe ich noch ein schönes DIY in meinem Fundus gefunden. Heute zeige ich, wie man ohne große Ausgaben einen Designer-Hocker aus dem guten alten FROSTA Hocker von Ikea machen kann.



















Und so soll aus dem Ikea Hocker ein Artek 60 Hocker werden, ursprünglich designt von Alvar Aalto.























































Das Anbringen von nur drei, anstatt von vier Beinen war schwieriger als gedacht, aber mit ein wenig Hirnschmalz und dem Einsatz meiner elementaren Mathe-Kenntnisse hat es dann doch geklappt. Dann nur noch abkleben und ansprühen und schon hat man den Dip-Dye Look.


























So, und nun wünsche ich euch einen schönen und unstressigen Wochenstart und mir einige gelungene Projekte. 


+++


Kommentare:

  1. JA so tage kenne ich ;) passiert :)dafür ist dein hocker umso schöner :)))

    liebste grüße
    saskia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Solche Tage kennt wohl jeder.. am besten einfach vergessen ;)
    Dein selbstgemachter Hocker sieht auf jeden Fall super aus! Aber wahnsinn wie ähnlich der IKEA Hocker dem Designerhocker auch so schon ist (bis auf die Beinanzahl natürlich)
    Liebste Grüße, Nina

    AntwortenLöschen
  3. Das kenne ich von meinen Projekten.. Zufällig habe ich mit dem gleichen Hocker etwas ähnliches vor. Nur will ich die Sitzfläche "modifizieren". Aber die Bearbeitung scheint recht leicht von der Hand zu gehen, so dass das kein Problem sein dürfte..

    Hast Du für die Lackgrenze normales Papierkrepp benutzt? Wenn ja, ist das wirklich dicht gewesen? Ich habe nämlich die Befürchtung, dass der Lack durchsuppt.

    AntwortenLöschen