EAT HEALTHY . simple sushi

04 Juni 2014


Hallo Welt,
da bin ich wieder mal.

Wer meinem Instagram Account folgt,
wird wissen, dass ich mich in
letzter Zeit wenig mit Kuchen oder dergleichen
beschäftige.

Bisher war ich der Meinung, dass euch mein gesunder Kram
nicht interessiern wird.
Aber jetzt hat sich der Drang Bilder zu machen
doch durchgesetzt.


Heute beispielsweise hab es gaaaaanz einfaches Sushi.
Ideal für alle von euch, die wie ich keinen guten 
Sushiladen in der Stadt haben
und unter chronischem Zeitmangel leiden :)


Zutaten für 10 einfache Maki-Rollen:


125g Sushi Reis
1/4 EL Zucker
1/2 TL Salz
1/2 EL Reisessig
2 Noriblätter
etwas Avocado

1. Den Reis in einem Sieb so lange abspülen, bis das Wasser klar ist. Dann in ca. 180ml Wasser 
aufkochen und auf der kleinen Stufe quellen lassen,
bis die gesamte Flüssigkeit verschwunden ist.

2. In der Zwischenzeit Zucker, Salz und Essig verrühren.

3. Den Reis in eine Flache Schale geben (nicht aus Metall, da sich sonst der Geschmack verändert)
und die Essigmischung vorsichtig mit einem Holzlöffel
unterrühren. Reis ca. 10 Min, abkühlen lassen.


4. Nun das Algenblatt auf die Bambusmatte mit der glänzenden Seite nach unten legen 
und die Hälfte vom Reis mit den Fingern gleichmäßig darauf verteilen. 
Die oberen 2cm bitte frei lassen.

5. Die Avocado in kleine Stücke schneiden und am entgegengesetzten Ende verteilen.


6. Das Ganze wird nun mit Hilfe der Matte vorsichtig, aber doch sehr straff zusammengerollt. Das frei gelassene Ende des Algenblattes mit Wasser bestrichen und ebenfalls eingerollt.

7. Zum Schluss nur noch die Rolle in 5 gleichmäßige Stücke schneiden. 


Zusammen mit etwas Sojasauce sind die kleinen Dinger sehr, sehr lecker.
Ich hab sie alle verputzt und damit meinen letzten Urlaubstag gefeiert.


Was haltet ihr von mehr solcher Beiträge?
Ich versprech euch, ganz ohne Torte kann ich nicht leben,
aber immer dasselbe langweilt mich zu Tode :)

Ich wünsch euch allen einen hoffentlich nicht so regnerischen Tag, wie ich ihn hab.


+++